Dernières vidéos

ZDFheute Nachrichten
3 heures depuis

In der bayerischen Stadt Bayreuth sind zwei Männer wegen des Verdachts der Spionage für Russland festgenommen worden. Den beiden deutsch-russischen Staatsangehörigen wird vorgeworfen, Vorbereitungen für Anschläge getroffen zu haben. Sie sollen potenzielle Anschlagsziele ausgekundschaftet haben, unter anderem US-Stützpunkte in Deutschland. Ziel sei es gewesen, die deutsche Unterstützung für die Ukraine zu behindern. Laut Bundesinnenministerin Faeser haben die deutschen Sicherheitsbehörden mögliche Sprengstoffanschläge verhindert. ZDFheute live zeigt das Statement der Bundesinnenministerin. ZDF-Reporterin Petra Neubauer berichtet über die Festnahmen in Bayern. Geheimdienstexperte Gerhard Conrad und Samuel Kirsch aus der ZDF-Redaktion Recht und Justiz ordnen ein, was bislang über den Fall bekannt ist. Seid live dabei und stellt eure Fragen. ----- Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf http://www.ZDFheute.de/.

ZDFheute Nachrichten
3 heures depuis

Katharina Stolla, Bundessprecherin der Grünen Jugend, bezeichnet steigende Krankheitsstände bei Markus Lanz in Sendung als "beunruhigend". Immer mehr Menschen wollten nicht mehr "leben, um zu arbeiten", sagte Stolla bei Lanz. "Ich will, dass niemand am Ende einer 40-Stunden-Woche das Wochenende nur damit verbringt, wieder gesund zu werden, weil er so erschöpft ist." Hier findet ihr den gesamten Talk: https://kurz.zdf.de/7JiZqC/ _____ Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf http://www.ZDFheute.de/. #lanz #amthor #grüne #arbeit #genz

ZDFheute Nachrichten
6 heures depuis

Der Thüringer AfD-Chef Björn Höcke muss sich vor Gericht verantworten. Der Rechtsextremist soll mehrfach eine Parole der verbotenen SA in Reden benutzt haben. Der AfD-Politiker ist kein unbeschriebenes Blatt in Bezug auf seine gerichtliche Vergangenheit: Acht Mal hat der Rechtsausschuss im Thüringer Landtag die Immunität von Björn Höcke schon aufgehoben. Zu einer Verurteilung kam es nie. Könnte der Prozess in Halle das ändern? ---- Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf https://www.zdf.de/nachrichten. #afd #politik #hoecke #nachrichten

ZDFheute Nachrichten
6 heures depuis

Philipp Amthor eröffnet das Streitgespräch mit Katharina Stolla bei Markus Lanz mit einem überraschenden Zugeständnis: Arbeit sei kein Wert an sich im Leben, andere Dinge müssten im Fokus stehen. Das war es dann aber auch mit Gemeinsamkeiten zwischen dem CDU-Bundestagsabgeordneten und der Co-Bundessprecherin der Grünen Jugend. Amthor pocht nämlich darauf, dass die Menschen in Deutschland in Zukunft eher mehr als weniger arbeiten müssten, um angesichts des Fachkräftemangels den Wohlstand zu erhalten. Stolla dagegen plädiert erneut für eine Reduzierung der Wochenarbeitszeit. 40 Stunden Arbeit pro Woche seien für viele Menschen in Deutschland zu viel. In zu vielen Fällen sei das Wochenende nur dafür da, um wieder für die kommende Arbeitswoche gesund zu werden. Zudem argumentiert Stolla, dass beim aktuellen 40-Stunden-Modell meist vor allem die Frauen in einem Haushalt im Nachteil seien - bei weniger Arbeitszeit könne die heimische Arbeit besser zwischen Lebenspartnern aufgeteilt werden. Hier geht der Talk weiter: https://kurz.zdf.de/Cmaa/ _____ Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf http://www.ZDFheute.de/. #lanz #amthor #grüne #arbeit #genz

ZDFheute Nachrichten
16 heures depuis

Bei einem Sondergipfel in Brüssel beratschlagen die Staats- und Regierungschefs der EU über das weitere Vorgehen im Nahen Osten. Weitere Sanktionen gegen Iran sind geplant. Mehr dazu und weitere Nachrichten des Tages im heute journal. 00:00 Vorspann 00:19 Baerbock bei Krisengesprächen in Israel Mit ihrem britischen Kollegen Cameron ist Außenministerin Baerbock nach Israel gereist. Gemeinsam trafen sie unter anderem Ministerpräsident Netanjahu und mahnten zu Zurückhaltung. 03:25 EU-Sondergipfel nach iranischem Luftangriff Bei einem Sondergipfel in Brüssel beratschlagen die Staats- und Regierungschefs der EU über das weitere Vorgehen im Nahen Osten. Weitere Sanktionen gegen Iran sind geplant. 07:03 Sanktionsnetz gegen Iran hat „große Löcher“ Der Politikwissenschaftler Christian von Soest hält die Auswirkung möglicher neuen Sanktionen gegen Iran für „begrenzt“. Die Aussicht auf einen Kurswechsel sei „sehr gering“. 16:06 Wo hakt es bei der Krankenhausreform? Seit Monaten wird hart um Neuerungen im Klinikwesen gerungen, vor allem in Bezug auf Finanzierung und Qualitätsstandards. Die geplante Reform ist stark umstritten. 22:46 Bremerhavens Eishockey-Märchen Zum ersten Mal haben die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven - eine Stadt mit vielen sozialen Problemen - das Playoff-Finale der Deutschen Eishockey Liga erreicht. ----- Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf https://www.heute.de/. #Sanktionen #Israel #heutejournal

ZDFheute Nachrichten
20 heures depuis

Wer in der Abiturprüfung in Hessen gendert, kriegt einen Punktabzug. Kritik gibt es vor allem daran, dass die hessische Landesregierung das Gesetz erst unmittelbar vor den Prüfungen erlassen hat. Diese und weitere Nachrichten des Tages in den ZDFheute Nachrichten um 19 Uhr. 00:00 Vorspann 00:51 Diplomatie-Mission für Baerbock In Israel hat Außenministerin Baerbock versucht, für eine Deeskalation in Nahost zu sorgen. Premier Netanjahu macht aber deutlich: Er möchte sich nicht reinreden lassen. 02:47 "Würde eher eskalieren statt deeskalieren" Israel fordert, die iranischen Revolutionsgarden als Terrororganisation einzustufen. Auch darüber wird aktuell bei einem EU-Sondergipfel beraten. Ulf Röller berichtet. 04:33 Selenskyj bittet um Luftraum-Unterstützung Nach den jüngsten Luftangriffen auf die Ukraine hat Selenskyj eindringlich um Hilfe bei der Luftabwehr gebeten. Nato-Generalsekretär Stoltenberg unterstützt die Forderung. 07:04 Groß-Razzia gegen Luxus-Schleuser In den frühen Morgenstunden ist die Polizei in acht Bundesländern gegen eine Schleuser-Bande vorgegangen, die unter anderem unbefristete Aufenthaltstitel besorgt haben sollen. 09:02 Lauterbachs Krankenhausreform Gesundheitsminister Lauterbach zielt mit seiner Reform vor allem auf eine Neuregelung der Finanzierung der Kliniken. Aus den Ländern gibt es dafür teils heftige Kritik. 11:09 Punktabzug für Genderzeichen Wer in der Abi-Prüfung in Hessen gendert, kriegt einen Punktabzug. Kritik gibt es vor allem daran, dass die Landesregierung das Gesetz erst kurz vor den Prüfungen erlassen hat. 13:11 Indiens Umgang mit der großen Bevölkerung Indien ist das bevölkerungsreichste Land der Erde, für den Staat gehen damit große Probleme einher. Eine Chance könnte aber das junge Durchschnittsalter von 28 Jahren sein. 15:44 Plan für Rauchverbot in England Die britische Regierung möchte ein besonders strenges Rauchverbot durchsetzen. Ab 2027 soll das gesetzliche Mindestalter für Tabakkäufe dann jedes Jahr um ein Jahr steigen. ----- Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf https://www.heute.de #Israel #Gendern #ZDFheute

ZDFheute Nachrichten
20 heures depuis

Noch immer ist unklar, wann und mit welchen Mitteln Israel auf den iranischen Angriff reagieren wird. International ist die Angst groß vor einem Flächenbrand im Nahen und Mittleren Osten. Auch deshalb ist Bundesaußenministerin Annalena Baerbock erneut nach Israel gereist. In Tel Aviv hat sie das Land zur Zurückhaltung aufgerufen. "Ich rede hier nicht von klein beigeben”, sagte sie nach ihren Gesprächen mit Regierungschef Netanjahu und weiteren Politikern. "Ich rede hier von einer klugen Zurückhaltung, die nichts weniger ist als Stärke." Diese Stärke habe Israel mit seinem "Defensivsieg" am vergangenen Wochenende schon gezeigt, sagte Baerbock. "Eine der stärksten Waffen gegen Iran ist der Wunsch der Menschen, in allen Ländern der Region einfach nur in Frieden zu leben." Netanjahu dankte Deutschland zwar für die Unterstützung, um eine weitere Eskalation zu verhindern. Er wolle aber "ganz deutlich sein - wir werden unsere eigenen Entscheidungen treffen und der Staat Israel wird alles Notwendige tun, um sich selbst zu verteidigen.” Iran hatte in der Nacht zum Sonntag erstmals von seinem Staatsgebiet aus Israel direkt angegriffen. Nach israelischen Angaben wurden fast alle der mehr als 300 vom Iran abgefeuerten Drohnen und Raketen abgewehrt, unter Mithilfe unter anderem der USA, Großbritanniens, Frankreichs und Jordaniens. Teheran hatte die Drohnen- und Raketenangriffe als Vergeltung für einen Israel zugeschriebenen Angriff auf ein iranisches Konsulatsgebäude in Damaskus bezeichnet, bei dem am 1. April sieben Mitglieder der iranischen Revolutionsgarden getötet worden waren. Der Angriff Irans werde "nicht ohne weitere Konsequenzen bleiben", sagte Baerbock. Die EU habe Iran bereits mit "massiven Sanktionen" belegt. Außerdem arbeite man an einer möglichen Ausweitung der Strafmaßnahmen. Die Führung des Iran feierte derweil ihren Angriff auf Israel als Erfolg. Bei der jährlichen Militärparade sagte Präsident Ebrahim Raisi: "Dieser Einsatz hat gezeigt, dass unsere Streitkräfte bereit sind.“ Der Schlag gegen Israel habe den "Ruhm des zionistischen Regimes zunichte gemacht.“ Raisi wiederholte die Warnung gegenüber Israel, auf jede "noch so kleine Aggression" werde aus dem Iran eine "heftige und harte Reaktion" folgen. Wie und wann könnte Israel reagieren? Droht eine weitere Eskalation? Bei ZDFheute live erklärt Militär und Nahost-Experte Fabian Hinz von der Denkfabrik IISS, welche Optionen beide Länder derzeit haben. ZDF-Reporterin Anne Brühl berichtet aus Tel Aviv, wie der Besuch von Außenministerin Baerbock in Israel aufgenommen wurde. ----- Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf http://www.ZDFheute.de/.

ZDFheute Nachrichten
23 heures depuis

Parteivorsitzender im dritten Anlauf, Fraktionschef der Union und Oppositionsführer im Bundestag – Friedrich Merz ist (fast) ganz oben angekommen. Hat er das Zeug zum nächsten Kanzler? Dieser Film begleitet den Sauerländer bei seiner Arbeit und in seiner Heimat. Weggefährten, Freunde und politische Gegner wie Annegret Kramp-Karrenbauer, Armin Laschet und Renate Künast sprechen über den Politiker und den "Mensch Merz". Und was ein Kanzler Merz für Deutschland bedeuten würde. Mehr aus der ZDFzeit-Reihe "Der Mensch dahinter": https://kurz.zdf.de/oDkd/ ---- Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf https://www.zdf.de/nachrichten. #doku #politik #merz #nachrichten

ZDFheute Nachrichten
1 journée depuis

Was haben deutsche Firmen mit dem iranischen Raketenangriff auf Israel zu tun? Militärexperte Carlo Masala befürchtet, dass man "einige deutsche Teile" in Waffen des iranischen Militärs finden könne. "Wir kennen das von anderen Programmen. Man findet immer Wege, das über Drittstaaten da reinzubekommen", vermutet Masala. Den gesamten Talk findet ihr hier: https://kurz.zdf.de/y3h9A/ ---- Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf https://www.zdf.de/nachrichten. #iran #israel #raketenangriff #nachrichten

ZDFheute Nachrichten
1 journée depuis

Israel ist anscheinend fest entschlossen, auch militärisch auf Irans Luftschlag zu antworten. Wo, wie und in welchem Ausmaß ist allerdings noch unklar. "Das wird nicht ungestraft bleiben", sagte der Israelische Armeesprecher Daniel Hagari. "Wir werden reagieren." "Jeder, der bei Vernunft ist, wird jetzt zur Deeskalation aufrufen", so Manfred Weber, Chef der Europäischen Volkspartei im Europa-Parlament, über die Lage in Nahost. Europa muss alles dafür tun, dass der "Iran keine Atommacht" werde. 00:00 - Aufnahmen des israel. Militärs 01:53 - Baerbock-Besuch in Israel 02:34 - Interview mit EU-Politiker Manfred Weber ---- Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf https://www.zdf.de/nachrichten. #iran #israel #raketenangriff #nachrichten

ZDFheute Nachrichten
1 journée depuis

Nach den iranischen Angriffen auf Israel mit mehr als 300 Raketen und Drohnen gerät auch die Haltung der Bundesregierung zum Regime im Iran einmal mehr in den Fokus. SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert muss bei Markus Lanz Stellung nehmen zum Verhalten seiner Partei im Verhältnis mit dem Iran. Warum zum Beispiel schickte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Glückwünsche zum Jahrestag der iranischen Revolution? Wieso griff Sigmar Gabriel in seiner Zeit als Außenminister nicht härter durch? Und warum warf Bundestagsvizepräsidentin Aydan Özoğuz Israel in einem Tweet vor, den iranischen Angriff durch die Bombardierung des iranischen Konsulats in Damaskus provoziert zu haben? Daniela Sepehri, Aktivistin und Tochter exiliranischer Eltern, wirft Deutschland einen viel zu nachsichtigen Umgang mit der iranischen Regierung vor. Die Bundesregierung dürfe sich mit starken wirtschaftlichen Verflechtungen nicht erpressbar machen und müsse Stärke demonstrieren. Den gesamten Talk findet ihr hier: https://kurz.zdf.de/y3h9A/ Weitere Gäste in der Sendung: Michael Bewerunge, ZDF-Korrespondent Zugeschaltet aus Tel Aviv informiert er über die aktuelle innenpolitische Lage in Israel und über die Stimmung innerhalb der Bevölkerung. Guido Steinberg, Islamwissenschaftler Er äußert sich zur Historie des über viele Jahre verdeckt geführten Krieges zwischen Iran und Israel. Zudem erläutert er Maßnahmen für eine Stabilisierung der Sicherheitslage in Nahost. Carlo Masala, Militär-Experte Der Professor für Internationale Politik an der Universität der Bundeswehr München beschreibt das militärische Potenzial Irans und das der israelischen Streitkräfte. _____ Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf http://www.ZDFheute.de/. #lanz #iran #spd #israel #nahost

ZDFheute Nachrichten
2 journées depuis

Zum Abschluss seiner China-Reise hat Bundeskanzler Scholz heute Präsident Xi Jinping getroffen. Das Hauptthema der Gespräche: eine Friedenslösung für die Ukraine. Mehr dazu und weitere Nachrichten des Tages im heute journal. 00:00 Vorspann 00:07 Treffen von Scholz und Präsident Xi Auf seiner China-Reise traf Bundeskanzler Olaf Scholz Chinas Präsident Xi Jinping. Hauptthemen waren faire Wettbewerbsbedingungen und eine mögliche Friedenslösung für die Ukraine. 03:55 Nach China-Besuch: "Was hat Scholz erreicht?" Scholz und Xi wollen sich um Frieden in der Ukraine bemühen, den kleinsten gemeinsamen Nenner. Während Deutschland De-Risking anstrebe, möchte China mehr Kooperation. 06:36 Nach Irans Angriff: Was wird Israel tun? Wird es einen Gegenschlag geben? Wie wird eine weitere Eskalation mit dem Iran verhindert? Israels Antwort darauf – noch offen. Indes besucht die deutsche Außenministerin Israel. 11:53 Nach Brand in Börse: Feuer unter Kontrolle In Kopenhagen stand das Gebäude der historischen Börse stundenlang in Flammen. Der dänische Verteidigungsminister spricht von einem dänischen Notre-Dame-Moment. 14:46 Video-KI Sora: Faszination und Furcht Mit der KI "Sora" der ChatGPT-Erfinder OpenAI lassen sich täuschend echte Videos erstellen. Was der Kunst gut tut, gefährdet aber die Politik – etwa wegen Desinformation. 21:59 "Knife. Gedanken nach einem Mordversuch" Im August 2022 wurde Salman Rushdie während einer Lesung niedergestochen. In seinem neuen Buch "Knife" verarbeitet er das Attentat, das er nur knapp überlebte. ----- Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf https://www.heute.de/. #China #KI #heutejournal

ZDFheute Nachrichten
2 journées depuis

Stundenlang brennt die historische Börse in Kopenhagen lichterloh, der markante Turm des 400 Jahre alten Gebäudes stürzt ein. Inzwischen ist der Brand unter Kontrolle. Diese und weitere Nachrichten des Tages in den ZDFheute Nachrichten um 19 Uhr. 00:00 Vorspann 00:37 Kanzlerbesuch in China Zum Abschluss seiner China-Reise hat Bundeskanzler Scholz heute Präsident Xi Jinping getroffen. Das Hauptthema der Gespräche: eine Friedenslösung für die Ukraine. 02:48 Es gibt keine "großen Ergebnisse" Die Hoffnungen von Bundeskanzler Scholz, dass Chinas Staatschef auf Russland und den Iran einwirken kann, sind groß. ZDF-Reporterin Miriam Steimer berichtet über die Entwicklungen. 04:27 Baerbock fordert Deeskalation Dass es eine Antwort Israels auf die iranischen Luftattacken geben wird, daran lässt Premier Netanjahu keine Zweifel. Bundesaußenministerin Baerbock fordert Deeskalation. 06:18 "Ruf nach Deeskalation" für Israel Die EU-Außenminister beraten heute über die Folgen des iranischen Angriffs auf Israel. ZDF-Korrespondent Florian Neuhann mit einer Einschätzung. 08:22 Unterstützung für Long Covid-Patienten Viele Menschen leiden noch immer unter den Folgen von Corona-Infektionen. Um ihnen zu helfen, traf sich Gesundheitsminister Lauterbach heute mit Experten und Betroffenen. 10:28 Brand der historischen Börse in Kopenhagen Die Bilder erinnern an das Inferno von Notre Dame in Paris. Am Morgen brach in dem Wahrzeichen der Stadt ein Feuer aus und zerstörte es bis auf die Grundmauern. 12:23 Hochwasser in Russland und Kasachstan Tauwetter, Regen und Dammbrüche verursachten Fluten, die nicht nur die Städte am Fluss Ural treffen. Nach Russland kämpft jetzt auch Kasachstan mit den Folgen. 14:21 101 Tage bis Olympia In Paris findet in diesem Sommer ein sportliches Großereignis statt. Morgen in 100 Tagen werden dort die olympischen Sommerspiele eröffnet. ----- Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf https://www.heute.de #China #Kopenhagen #ZDFheute

ZDFheute Nachrichten
2 journées depuis

US-Regierungskreise sehen China als entscheidenden Unterstützer für Russlands Krieg gegen die Ukraine. Peking sei der Schlüsselfaktor bei der Wiederbelebung des russischen Militärs, das seit Beginn der Invasion in der Ukraine "ansonsten erhebliche Rückschläge" erlitten hätte, sagte ein hochrangiger US-Vertreter zuletzt. Ohne Chinas Beitrag "hätte Russland Schwierigkeiten, seine Kriegsanstrengungen aufrecht zu erhalten". Nach Einschätzung der USA sei eine der wichtigsten Maßnahmen zur Unterstützung der Ukraine, China davon zu überzeugen, Russland nicht mehr zu militärisch unterstützen. Die Informationen der US-Regierung zeigten demnach, dass in den letzten drei Monaten des vergangenen Jahres "mehr als 70 Prozent der russischen Importe von Werkzeugmaschinen aus China stammten". Zudem kamen 2023 demnach 90 Prozent der russischen Mikroelektronik-Importe, die zur Herstellung von Raketen, Panzern und Flugzeugen verwendet werden, ebenfalls aus China. Auch Bundeskanzler Olaf Scholz hat bei seinem Treffen mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping mit Blick auf Russlands Krieg gegen die Ukraine vor Schäden für die "gesamte internationale Ordnung" gewarnt. Der Krieg und die "Aufrüstung Russlands" verletzten "einen Grundsatz der Charta der Vereinten Nationen, den Grundsatz der Unverletzlichkeit von Staatsgrenzen", sagte Scholz in Peking. Kann Scholz die Russland-Politik des chinesischen Präsidenten beeinflussen? Wie entscheidend ist Chinas Hilfe für Russland? Wie profitiert China von Russlands Krieg gegen die Ukraine? Darüber spricht ZDFheute live mit ZDF-Korrespondentin Elisabeth Schmidt in China und dem China-Experten Professor Sebastian Heilmann von der Universität Trier. ----- 00:00 Intro und Begrüßung 01:23 ZDF-Korrespondentin Elisabeth Schmidt in Peking 08:24 Überblick: So unterstützt China Russland 10:03 Analyse mit China-Experte Sebastian Heilmann von der Universität Trier ----- Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf http://www.ZDFheute.de/. #China #Russland #Krieg

ZDFheute Nachrichten
2 journées depuis

2017 wurde die muslimische Minderheit von Myanmar, die Rohingya, gewaltsam aus ihrer Heimat vertrieben. Seitdem leben ca. 700.000 von ihnen in Bangladesch im größten Flüchtlingscamp der Welt. Sie sind staatenlos, dürfen nicht arbeiten und nicht in reguläre Schulen gehen. Besonders die Lage der Rohingya-Frauen ist dramatisch. Selbst der Gang zur Toilette ist mit Angst vor Übergriffen verbunden und ab der Pubertät verbringen sie die meiste Zeit in ihren Hütten. ----- Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf https://www.zdf.de/nachrichten #auslandsjournal #rohingya #bangladesh #flucht

ZDFheute Nachrichten
2 journées depuis

"Die ganze Welt ist gegen uns", "die russische Welt wird sich ausdehnen" - zwei Antworten, die exemplarisch für Putins erfolgreiche Propaganda in Russland stehen. Viele Russen stehen hinter ihrem Präsidenten. Warum? Wie funktioniert Putins Herrschaftsprinzip? Das erklären wir euch in dieser Global PolitiX-Folge: https://youtu.be/ASzbwSjkX-g ----- Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf https://www.zdf.de/nachrichten #Russland #Ukraine #Krieg #Putin

ZDFheute Nachrichten
2 journées depuis

Das israelische Kriegskabinett hat Reaktionen auf den iranischen Raketenangriff besprochen. Die Welt spekuliert über einen Vergeltungsschlag Israels. Medienberichten zufolge sollen die USA über das geplante Vorgehen informiert werden. Staatsoberhäupter weltweit haben ihre Solidarität mit Israel bekundet - aber auch zu Deeskalation und Zurückhaltung aufgerufen. Auch der luxemburgische Außenminister Xavier Bettel spricht sich für Deeskalation aus. "Sanktionen sind die diplomatischste und stärkste Lösung, die wir haben", so Bettel über die Möglichkeiten in Nahost. Wenn man "Iran weiter isoliert und zeigt, dass sie nicht stärker werden, ist es ein Gewinn für uns alle." ---- Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf https://www.zdf.de/nachrichten. #iran #israel #raketenangriff #nachrichten

ZDFheute Nachrichten
3 journées depuis

Nach dem iranischen Luftangriff auf Israel wartet die Welt angespannt auf die nächsten Schritte der beiden Staaten. Mehr dazu und weitere Nachrichten des Tages im heute journal. 00:00 Vorspann 00:13 Wie reagiert Israel nach dem Angriff Irans? Das Kriegskabinett Israels hat sich zu Reaktionen auf den iranischen Angriff beraten. Beim Sicherheitsrat warnte indes UN-Generalsekretär Guterres vor einem umfassenden Konflikt. 03:44 Nach dem Angriff: Ein Stimmungsbild aus Iran Während regierungsnahe Medien den Angriff auf Israel als großen Sieg verkaufen, fürchten manche Iraner dagegen einen neuen Krieg. Auch verschärfte Regeln zum Kopftuch sorgen sie. 07:10 "Die Eskalation ist noch nicht abgewendet" Grünen-Chef Omid Nouripour fordert als Reaktion auf Irans Angriff deutliche Maßnahmen: "Die Solidarität mit Israel darf kein Lippenbekenntnis sein." 15:51 Ampel einigt sich auf neues Klimaschutzgesetz Nach langem Ringen nun die Einigung: Die Koalition hat sich auf eine Reform des Klimaschutzgesetzes verständigt. Die vom Verkehrsminister angedrohten Fahrverbote sind abgewendet. 19:35 Werden frühe Abtreibungen bald legal sein? Eine von der Ampel eingesetzte Expertenkommission empfiehlt, Abtreibungen in frühen Schwangerschaftswochen zu erlauben. Daraus entfacht sich erneut eine kontroverse Debatte. ----- Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf https://www.zdf.de/nachrichten. #Nahost #Israel #heutejournal

ZDFheute Nachrichten
3 journées depuis

Nach monatelangen Verhandlungen hat sich die Ampel-Koalition auf ein neues Klimaschutzgesetz für Deutschland verständigt. Mit der Reform soll die Einhaltung der Klimaziele nicht mehr rückwirkend nach einzelnen Sektoren kontrolliert werden, sondern in die Zukunft gerichtet und sektorübergreifend. Diese und weitere Nachrichten des Tages in den ZDFheute Nachrichten um 19 Uhr. 00:00 Vorspann 00:54 Fahrverbote sind vom Tisch Mit einer Reform des Klimaschutzgesetzes, auf die sich die Bundesregierung geeinigt hat, wird der Verkehrsbereich entlastet. Fahrverbote sind somit vom Tisch. 03:26 "Konkrete Maßnahmen bis 2040" Die Ampel-Koalition hat sich auf eine Reform des Klimaschutzgesetzes geeinigt. Was zum Durchbruch geführt hat, erklärt ZDF-Korrespondentin Shakuntala Banerjee aus Berlin. 06:13 Iran-Angriff: Israel berät über Gegenschlag Nach dem direkten Angriff des Irans auf israelisches Staatsgebiet berät die Regierung in Tel Aviv über mögliche Reaktionen. International wird Zurückhaltung gefordert. 08:06 Meldung eines "harten Vergeltungsschlags" Es wird erwartet, dass Israel auf den Angriff Irans auf das eigene Land reagieren wird. Die aktuellen Geschehnisse ordnet ZDF-Korrespondent Michael Bewerunge aus Tel Aviv ein. 09:11 Prozessauftakt in Trumps Schweigegeldaffäre Donald Trump wird vorgeworfen, Schweigegeldzahlungen an eine Pornodarstellerin in seinen Geschäftspapieren vertuscht zu haben. In New York beginnt nun der Prozess gegen Trump. 11:20 Experten empfehlen Abtreibungslegalisierung Eine Expertenkommission der Bundesregierung hat empfohlen, Abtreibungen bis zur zwölften Schwangerschaftswoche zu legalisieren. Aktuell sind sie verboten, aber teils straffrei. 13:48 Sudan: Machtkampf sorgt für humanitäre Krise Im Sudan kämpfen die Armee von Präsident Al-Burhan und die Milizen seines früheren Stellvertreters Daglo gegeneinander. Der Machtkampf führt zu Flucht und Zerstörung. 17:19 Wiederaufbau der Notre Dame geht voran Fünf Jahre nach dem Großbrand in der Pariser Kathedrale Notre Dame läuft der Wiederaufbau auf Hochtouren. Im Dezember soll ein Teil wieder eröffnet werden. ----- Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf https://www.zdf.de/nachrichten. #Klimaschutz #Ampel #ZDFheute

ZDFheute Nachrichten
3 journées depuis

Sind Mini-AKWs die Lösung? Bill Gates hofft auf eine neue Zukunft der Kernenergie im Kleinformat: Mini-Atomkraftwerke in Serienproduktion. Die Forschung dazu kommt auch aus Deutschland. Welche Chance Mini-Atomkraftwerke im Energie-Sektor haben, wann sie frühestens auf den Markt kommen und warum die Idee von SMR ("Small modular Reactors") alles andere als neu ist. ----- Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf http://www.ZDFheute.de/. #billgates #smr #atomkraft #akw

Montre plus